Aufenthalte

Klosterbesuch

Tagesbesucher sind herzlich eingeladen, die Meditationshalle und die Bibiliothek zu nutzen. Ein Gespräch mit einer Nonne ist meist nach der Mahlzeit, nach der Abendpūja oder nach Vereinbarung möglich.

Wir nehmen eine begrenzte Anzahl von Gästen auf, die mit uns zusammen leben und praktizieren können. Nach Möglichkeit werden Gäste einzeln untergebracht. Ein Einzelzimmer kann jedoch nicht garantiert werden.

Eine Gebühr wird nicht erhoben. Ebenso gibt es keine Spendenempfehlung. Wir weisen aber darauf hin, dass der Unterhalt des Klosters Geld kostet. Das gesamte Kloster, der Unterhalt der Nonnen wird nur durch Spenden  möglich.

Übernachtungen ohne vorherige Anmeldung sind nicht möglich.

Zelten oder Biwakieren, sowohl auf dem Klostergelände als auch in der Umgebung des Klosters, ist eine Ordnungswidrigkeit. Zuwiderhandlung fällt letztendlich auf das Kloster zurück!

Alle Besucher müssen bereit sein, den acht Ethikregeln, den Klosterregeln und dem Tagesablauf zu folgen.

Das Kloster ist kein Therapiezentrum, kein Wellness-Institut, nicht gedacht  für Leute, die „mal so richtig entspannen“ wollen, keine Drogenentzugsstation und kein Urlaubsdomizil, sondern ein Ort, an dem erwartet wird, dass die Gäste durch Meditation und mit Disziplin an ihren inneren Trübungen und schlechten Angewohnheiten arbeiten!

Es können nur Gäste aufgenommen werden, die für die Dauer ihres Aufenthalts eine gültige Krankenversicherung haben!

Bitte eigene Bettwäsche und Handtücher mitbringen. Mitgebrachte Lebensmittel jeder Art bitte in der Küche abgeben.