Der Trägerverein

Ohne Festlegung auf eine spezielle Richtung der Theravada Tradition oder einen bestimmten Lehrer soll auf der Basis des bis heute im Palikanon getreu überlieferten Dhamma-Vinaya (Lehre und Ordensdisziplin) das Kloster allen ernsthaft strebenden Nonnen und Kandidatinnen zur Verfügung stehen und eine Möglichkeit gegeben werden, dass Nicht-Ordinierte gemeinsam mit den Nonnen üben können.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Buddhistischen Religion in Deutschland. Seine Aufgaben bestehen darin, auf Spendenbasis (dāna) die materiellen Grundlagen für den Erhalt des Klosters oder weiterer Klöster zu gewährleisten, um die Möglichkeit einer deutschsprachigen buddhistischen Gemeinschaft von Nonnen und Laien zu schaffen. Damit soll insbesondere europäischen Buddhisten die Möglichkeit gegeben werden, sich in Zurückgezogenheit dem Studium und der Praxis der ursprünglichen Lehre des Buddhas zu widmen, um für sich und alle Wesen in liebevoller und friedfertiger Gesinnung heilsam zu wirken.

Der Verein ist Verwalter der Klostergebäude, die dem Sangha gespendet wurden. Er führt die Geschäfte und ist dessen rechtlicher Vertreter. Er sorgt auch dafür, dass die Nonnen Unterstützung bekommen in Bereichen, in denen sie auf Hilfe angewiesen sind: Arbeiten auf dem Klostergelände wie Rasenmähen; konkrete Arbeiten an den Gebäuden; Fahrdienste, Behördengänge, Begleitung zu medizinischen Einrichtungen und Ähnliches.

Der Verein verfolgt ausschliesslich gemeinnützige und religiöse Zwecke. Die Mitglieder und der Vorstand erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.

Der Verein wurde 2008 gegründet und wird von einem Vereinsvorstand geleitet. Erste Vorsitzende des Buddhistischen Nonnenkloster e.V. ist derzeit Elvira Keppler.

Mitarbeit im Verein ist willkommen. Bei Fragen bezüglich des Vereins, dessen Tätigkeit, Vereinsbeitritt oder Spenden an den Sangha (neben Sachspenden ist auch die Bereitstellung von bestimmten Fähigkeiten, wie Computerkenntnisse, Layout o.ä. ein sehr willkommenes Dāna) wenden Sie sich bitte an

Elvira Keppler
Am Christbrand 2
88410 Bad Wurzach
Tel.: +49/075641662

Spenden

Finanzielle Unterstützung für die laufenden Unterhalts- bzw. Instandhaltungskosten des Klosters (z.B. für Strom, Wasser, Gas, Holz, KFZ, Reparaturen, etc.) und/oder Spenden für den Nonnensangha (z.B. Krankenkassenbeiträge, Medizin, Reisekosten etc.) können auf dieses Konto erfolgen:

Buddhistisches Nonnenkloster e.V.
Hypo Vereinsbank, Bahnhofstraße 9, 87534 Oberstaufen
Konto-Nummer: 366 709 630
BLZ: 733 223 80
IBAN: DE68 7332 2380 0366 7096 30
BIC: HYVEDEMM570

Zustiftungen oder Schenkungen (langfristige Förderung des Vereinszwecks) können auf dieses Konto erfolgen:

Konto Bhikkhuni-Sangha-Stiftung
Konto-Nummer: 11049419
BLZ: 73322380
IBAN: DE74 7332 2380 0011 0494 19
BIC HYVEDEMM570

Beitrittserklärung

Download der Beitrittserklärung zum Verein Buddhistisches Nonnenkloster e.V..

Einfach das Formular ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und bitte postalisch senden  an Elvira Keppler, Am Christbrand 2, 88410 Bad Wurzach.
Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben, auch Mitarbeit im Vereinsgeschäft wird nicht von den Mitgliedern gefordert, aber ist immer möglich. So kann jeder, der möchte, die Arbeit des einzigen Theravada Bhikkhuni Ausbildungsklosters in Europa unterstützen und somit zur Wiederetablierung des weiblichen Sangha beitragen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.