Veranstaltungskalender

Osterretreat in Stadel

Wir freuen uns sehr, dass Ayya über Ostern wieder ein Retreat in Stadel anbieten wird.

Hier geht es zum Flyer des Retreats zum Thema „Dhammapraxis“:

FlyerStadel2022

Einladung von Mitgefühl in Aktion

Sonntag, 20. Februar 2022 18-20 Uhr

Ort: Online via Zoom

Die Ehrwürdige Ayya Phalanyani und die Nonnen der Anenja Vihara:
Ein Leben gewidmet – zu Gast in einem deutschen Nonnenkloster

 
Die Ehrwürdige Ayya Phalanyani ist seit 2010 vollordiniert und die Leiterin eines Theravada Nonnenklosters im Allgäu. Zusammen mit ihren Ordensschwestern erzählt sie von dem Leben einer völligen Widmung für den Weg des Buddha. Sie schreibt: „Es ist wohltuend, heilend, versöhnend und ermutigend, dass Frauen in Deutschland die Möglichkeit haben, den heiligen Lebenswandel zu leben. Es ist großartig zu beobachten, wie der Orden der Frauen wächst und Frauen sich für ein Leben in den Roben entscheiden.“ 

Die Anenja Vihara gibt inzwischen sechs Nonnen eine Unterkunft: davon eine vollordinierte Bhikkhuni, vier Nonnen noch als Samaneri (Novizin) auf dem Weg zur Vollordination als Bhikkhuni, und die Leiterin und Lehrerin des Klosters Ayya Phalanyani Theri. Ayya Phalanyani übernahm im April 2018 die Leitung der Anenja Vihara und konnte, mit Unterstützung der Freunde und Helfer, das Kloster als Trainingskloster für am Theravada-Buddhismus interessierte Nonnenanwärterinnen öffnen. „Nimm dir oft vor: Aus dieser Zeit und von diesem Ort (gemeint ist das Jetzt und der Ort, an dem du dich gerade befindest) wird kein Schaden kommen, wird kein Übel kommen. Hier beginnt der Frieden.“

Zoom-Zugang (zur Veranstaltungszeit):

https://zoom.us/j/94801670264?pwd=dFhnMVJXdUJ2UzdJa1Z0RktzRkNsZz09
Meeting-ID: 948 0167 0264
Kenncode: Buddha

  Ayya Phalañānī Therī  ist seit 2010 als buddhistische Nonne ordiniert, praktzierte Meditation seit ihrem 19. Lebensjahr und war ursprünglich Schauspielerin und Comedian. Sie machte erst Zen-Retreats in Japan und praktzierte später Vipassana in Thailand, wo sie insgesamt 12 Jahre verbrachte, unterbrochen von Besuchen in Deutschland, Amerika, Australien und Sri Lanka. Ihre Lehrer sind Ajahn Tong und Ajahn Suphan. Seit 2018 ist Ayya Leiterin des Nonnenklosters im Allgäu, Anenja Vihara und hat inzwischen eine Gemeinschaft geschaffen, in der sie 5 Nonnen trainiert.

Die Spenden dieser Veranstalung gehen zu 100% an die die humanitären Hilfsprojekte von „Mitgefühl in Aktion e.V.“ –  Spenden-Link:     Veranstaltungsspende

Neujahrsretreat vom 28. Dezember – 2. Januar

Wir sind immer noch zuversichtlich, dass wir unsere Neujahrsretreat zumindest für Geimpfte und Genesene wie geplant durchführen können. Es besteht aber auch die Möglichkeit, von Zuhause aus via Zoom daran teilzunehmen. Bitte meldet euch bei Interesse per E-Mai, wir mailen euch dann vor Retreatbeginn die Zugangsdaten.

Änderung der Corona-Bestimmungen per 15. Nov. 2021

Aufgrund der stark angestiegenen Belastung der Intensivstationen durch Covid-Patienten dürfen wir nur noch Geimpfte und Genesene aufnehmen. Ungeimpfte bitten wir um Verständnis, dass ein Aufenthalt erst im Frühjahr/Sommer 2022 wieder möglich ist, wenn sich die Situation wieder beruhigt hat. Bitte gebt alle auf euch acht und bleibt gesund!

Samstag 23. Oktober: Feier zum Ende der Regenzeit

19. September 2021

Samaneri Anuviditas Upasampada-Ordination in Kalifornien

Unter diesem Link kann das Event ab 22 Uhr auf Youtube live mitverfolgt werden:
https://www.youtube.com/channel/UCN7xaB8XO8Iq-FAhcDPWe2g

September

Am 2. September 2021 wurden die Corona-Bestimmungen in Bayern gelockert. Wir dürfen nun wieder mehr Gäste aufnehmen. FFP2-Masken müssen nicht mehr getragen werden, es reicht eine einfache medizinische Maske. Auch muss nur noch dort Maske getragen werden, wo der Mindestabstand nicht eingehalten kann. Also immer, wenn ihr euch im Haus bewegt, z.b. zur Küche oder zur Dana-Sala oder zur Dhamma-Halle.

Bitte beachtet, dass die 3G-Regelungen gelten: wer nicht genesen oder zweifach geimpft ist, bringt bitte einen gültigen Testnachweis mit und testet alle 72 Stunden nochmals.

Es ist nun auch wieder möglich, an den abendlichen Meditationen teilzunehmen. Bitte meldet euch aber vorher kurz an, da der Platz begrenzt ist.

Juli

Endlich darf das Kloster wieder öffnen! Seit Anfang Juli sind bei uns wieder Besuche und Retreats möglich. Durch die Corona-Regelungen ist die Platzzahl allerdings sehr beschränkt.

November

Das Kloster hat seine Pforten nach dem Lockdown am 1.7. wieder für Besucher geöffnet gehabt und war von da an fast immer ausgebucht. Es wäre bis zum 2.1. durchgängig ausgebucht gewesen, abgesehen von unseren Retreatzeiten, wenn Covid 19 nicht zu vielen Absagen von unserer Seite aus, weil wir schließen mussten oder von Seiten der Gäste aus, weil sie krank waren, geführt hätte. 

Obwohl wir für mehrere Monate keine Gäste aufnehmen durften, habt ihr uns unterstützt und seid im Herzen bei uns gewesen. Danke!

Leider mussten wir das Hausinterne Retreat, das auch für einige Gäste offen gewesen wäre, auf Grund der Covid 19 Regulationen absagen.

Wir bieten Treffen Online per Zoom an:

Dienstag: Chanting und Meditation 18:00 Uhr

Donnerstag: Dhammavortrag oder Lesung 19:30 Uhr

Freitag: Vinaya, nur für Ordinierte 13:00 Uhr

Sonntag: Teatime mit Nonnen, informelle Dhammagespräche 15:00 Uhr

Wenn es die Regelungen der Gemeinde es zulassen, kann man so, wie vorher auch, zu uns ins Kloster kommen, für den Monat November ist das leider nicht möglich.

Besuche müssen abgesprochen werden, wir sind aber für unsere Freunde und Unterstützer da.

Dezember

20.12.2020 Saccikas Samaneri Ordination. Wir geben keine ofiziellen Einladungen heraus und erwarten, dass es eine kleine interne Feier werden wird.

24.12. bis 28.12. ausgebucht

28.12. bis 2.1.21 Neujahrsretreat (ausgebucht)

Jeden Tag:

06:00 und 18:00 Chanting und Meditation

Jeden Donnerstag:

Dhammavortrag, Suttabesprechung, Chat, Frage und Antwort, geführte Meditation oder Ähnliches.

Die Termine bei uns im Kloster sind ohne Gewähr und können möglicherweise abgesagt werden, entsprechend der Corona Regelungen.