Erster Schnee auf den Bergspitzen

Vor einigen Tage fiel der erste Schee auf den Bergspitzen. Bei uns auf dem Grünten ist der Schnee nach einem Tag allerdings schon wieder verschwunden gewesen, doch in höheren Regionen bleibt er bereits liegen.

Es ist eine Erinnerung für uns daran, dass wir uns selbst auch winterfest machen müssen. Anuvidita und Ayya haben ein ‚Abhärtungsprogramm‘ begonnen. Jeden Tag kalt duschen… Mal schaun, wie lange sie das durchhalten. 🙂

Almosen

Das Leben von Nonnen kann mitunter ganz wunderbar ereignislos und still sein. Dann werden solche Begegnungen wie mit lieben, regelmässigen Spenderinnen zum Highlight.

Wir gehen mittlerweile zwei Mal wöchentlich auf Almosen, mittwochs und samstags. Jedesmal ist es einfach schön, nicht wegen des Gebens und Empfangens von Gütern, sondern weil es ein Austausch von liebender Güte ist, der auch hier in Deutschland funktioniert, wenn die Menschen ihre Herzen öffnen.

Vortrag am Samstag, den 6.10.

Thema des Vortrages ist:

Vedana, Citta, Dhamma, wie funktionieren die im Alltag? Wir untersuchen das anhand von Alltagsfragen, wie z.B.: Muss ich mir alles gefallen lassen? Darf ich mich als Buddhist  wehren? Wie reagiere ich auf Beleidigung?

Person in Lotus Position on Samsung Experience 9.5

Baumpflege

 

Was für ein Glück wir wieder haben. Die Obstbäume mussten beschnitten werden und dann kommt ein Gast, der Baumpfleger ist. Danke Lars.

Luang Pu Tongs Geburtstagsfeier in der Anenja Vihara

 

 

 

 

Wir haben Luang Pu Tongs Geburtstag ausgiebig gefeiert, mit viel Meditation nach seiner Methode, mit einem Vortrag über die 4 Grundlagen der Achtsamkeit, mit Paritta chanting für Luang Pu, mit Meditation bis tief in die Nacht und natürlich auch am Tage… Auf dem unteren Bild sieht man einen Teil der Gruppe, die sich über das Wochenende zusammengefunden hat, um Luang Pus Geburtstag zu zelebrieren.

21.09. und 22.09.

Höchst Ehrwürdiger Phra Prom Mongkol Vi (Ehrw. Phra Ajahn Tong Sirimangalo)

Am 21.09. feiert der ehrwürdige Luang Pu Tong seinen 94. Geburtstag. Da wir nicht bei ihm sein können, feiern wir hier bei uns in der Anenja Vihara.

Wir beginnen am Freitag, den 21.09. am Nachmittag mit Meditation nach der Methode des Luang Pu Tong. Am Samstag und Sonntag werden wir ebenfalls so viel wie möglich meditieren und ihm die Verdienste unseres Tuns schicken.

Der Vortrag am Samstagabend, den 22.09. wird von Ajahn Tong kommen. Ayya Phalanyani wird die deutschen Übersetzungen seiner Vorträge vorlesen und wir werden über die Meditationsmethode der „4 Pfeiler der Achtsamkeit“ sprechen.

Besuch bei Annette und Marc

Was für eine herzliche Einladung zum Essen. Und nach dem Essen gab es noch einen Spaziergang in der Umgebung. Ayya und Anuvidita haben sich gefühlt, wie der eine Mönch, der immerzu: „Ach, wie schön! Ach wie schön! äusserte. Wir sind dankbar für alles was ihr Freunde uns gebt.