Informationen zum 22.2.2020

Parken

wir erwarten einige Gäste, die nur zu der Ordinationszeremonie kommen möchten. Obwohl wir offiziell 12 Parkplätze haben, passen bei weitem nicht so viele Autos hin, wenn man normal parkt. 

Für diesen speziellen Tag haben wir von den Besitzern der umliegenden Wiesen die Erlaubnis Autos auch auf dem Weg und mit 2 Reifen auf der Wiese entlang der oberen Wiese zu parken. 

Die Parkplätze am Kornwestheimer Haus können wir diesmal leider nicht benutzen, dort sind viele Gäste anwesend.

Falls ihr nicht so eng parken wollt und gern ein paar Minuten spazieren geht, dann könnt ihr zwischen Acker und Vorderburg am Sportplatz parken und etwa 10 Minuten zu uns hoch laufen.

Mitbringen

nachdem wir nun mehrfach gefragt wurden, was ihr mitbringen könnt, möchte ich euch bitten kurz selbst hier auf der Danaliste  nachzuschauen. 

Wetterbedingungen

bisher sagt uns die WetterApp, dass es sonnig und trocken sein wird, die Reste von Schnee, die jetzt noch liegen sind bis dahin wahrscheinlich verschwunden.

Wir freuen uns auf euren Besuch

Tagesablauf am 22.02.2020

Tagesablauf  der Sāmanerī Weihe

06:00 bis 07:00 Meditation, Dhammahalle
07:00 Frühstück, danach Küche aufräumen
08:00 Arbeiten in Stille, Vorbereiten der Zeremonie
11:00 Mittagessen, danach Küche aufräumen
12:30 Pause 
14:00 Beginn der Weihe Zeremonie
16:00 Tee, Kaffee mit der neuen Sāmanerī im Dānasāla
18:00 Kurze Rezitation, anschießend
18:30 Meditation und Dhammavortrag von Ajahn Cattamalo

Am Ende der Zeremonie wie die neue Sāmanerī mit einem kurzen Parittachanting gesegnet.
Beim Kaffeetrinken bietet sich Gelegenheit der Neuordinierten zu gratulieren. Dann werden auch die anderen Nonnen der Aneñja Vihara und Mönche zugegen und zu Gesprächen bereit sein. 

Neue Matten und Bezüge

Eines unserer Vereinsmitglieder, das namentlich nicht genannt werden möchte, hat uns im Laufe des vergangenen Jahres so viel gespendet. Das ganze Jahr über hat sie uns mit einer Großzügigkeit unterstützt, die schwer zu toppen ist. Heizung, Matratzen Sitzmatten und Stoff für die Bezüge der Matten. Gegen Ende des Jahres kam zu guter Letzt besagter Stoff.

Hier zeigen wir euch freudig ein paar Bilder des Bezügeherstellens. Danke an alle, Spenderin und auch die fleißigen Nonnen.

Unbekannter Spender

Heute kam, ohne Angaben darüber wer’s geschickt bzw. gespendet hat, eine Flex zu uns ins Haus. Danke dafür! Ganz viel Segen der lieben und großzügigen Person, die diese Spende gegeben hat. Sollte eine Spendenquittung benötigt werden, dann melde dich bitte.

Lagebericht

Vielleicht habt ihr es in den Nachrichten gehört, in Rettenberg und Umgebung war ziemlich heftiger Sturm, mit Orkanböhen. Die Schulen waren geschlossen und Warnstufe 3 mit Lebensgefahr ausgerufen. Es ist aber für uns ziemlich glimpflich verlaufen. Ein Baum im Garten der Anenja Vihara ist umgestürzt, aber nicht voll entwurzelt, weil er an anderen Bäumen hängengeblieben ist. Am Dach von Devaloka haben sich am Rand einige Dachziegeln verschoben, doch nur über den Balkon und nicht über den Räumen. An manchen Stellen wurde Regen durch Ritzen gepresst, doch auch das nur an Stellen, an denen es nicht viel kaputtmachen kann. Das Dach über dem Gehpfad des Kutis hat ebenfalls einige Dachziegeln abgehoben und verschoben, doch auch das kann man mit einer Leiter schnell selbst reparieren. Der Strom war bei uns nur etwa eine halbe Stunde ausgefallen.

Glück im Unglück für uns. Denn Maria Rein hat gerade erst wieder den Strom zurückbekommen (Meldung von Inge) und das Yogazentrum in Oy Mittelberg hat sein komplettes Dach verloren…

Noch mehr Samaneris

Am Samstag, den 22.2.2020 wird Anagārikā Rakkhitā ebenfalls zur Sāmanerī geweiht. Die Zeremonie findet um 14:00 Uhr bei uns im Kloster Anenja Vihara statt. Bhante Nayanbodhi, Rakkhitas vorheriger Lehrer wird an der Zeremonie teilnehmen. Auch Gäste sind natürlich herzlich willkommen. Die Zimmer im Kloster sind bereits ausgebucht, wir können aber entweder zusammenrücken oder Ferienunterkünfte in der Umgebung besorgen. Selbstverständlich könnt ihr auch als Tagesgäste kommen. Wir freuen uns auf euren Besuch.

Es wird auch in diesem Jahr weiter mit den Weihen gehen, weitere 2 bis 3 Frauen bereiten sich auf einen Einstieg ins Nonnendasein bei uns vor. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Magha Puja

Morgen ist ein besonderer Tag, einer der großen Feiertag des Jahres. Wir feiern Magha Puja des Jahres 2563 n.B.

Über die Bedeutung der Feier morgen während des Vortrages.

Die nächste Weihe

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Es steht wieder eine Weihe ins Kloster, Anagarika Rakkhita ist bereit Samaneri zu werden. Inzwischen ist sie seit November 2018 bei uns und wir freuen uns nach wie vor darüber. Nachdem sie also Ihre 3 Monate Probezeit und ihr Jahr als Anwärterin hinter sich hat, nachdem sie ihr Set braune Roben vollständig hat und sogar schon den Text für die Weihe auswendig kennt, sollte uns eigentlich nichts mehr davon abhalten, ihr am 22.2.20, ein Samstag, die Novizinnengelübde zu geben.